Partizipation

Partizipation? Was soll denn das sein? So ein seltsames Fremdwort…

„Partizipation [lat. participare – teilnehmen lassen] In demokratischen Staaten die freiwillige Beteiligung der BürgerInnen am politischen Leben im weitesten Sinne, um dadurch Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen. Partizipation kann auf vielfältige Weise erfolgen: durch Teilnahme an Wahlen, an Volksentscheiden, durch Mitarbeit in Parteien, Interessenverbänden, Bürgerinitiativen, im Schülerrat, im Elternrat, im Senioren- oder Ausländerbeirat der Gemeinde usw.“, pocket politik, bpp.de

Partizipation ist also unglaublich wichtig, da ohne sie eine Demokratie nicht so richtig funktioniert. Wie soll Dich denn zum Beispiel eine Abgeordnete im Bundestag vertreten, mit der Du zufrieden bist, wenn niemand mit der gleichen Meinung wie Du wählen geht? Doch Partizipation heißt nicht nur wählen zu gehen. Auf den folgenden Seiten kannst Du nachlesen, wie Du auch sonst noch „am politischen Leben im weitesten Sinne“ teilnehmen kannst.

Partizipation in der Schule
– Partizipation in der Gesellschaft
Partizipation durch Gruppen
Partizipation in Parteien